Regest: Von Roose werde I. erfahren haben, dass K.s Frau gestorben ist. I. werde hoffentlich Die Schwestern von Prag erhalten haben. K. habe wegen dieser Oper Ärger, vermutlich werde er einen Prozess bekommen. Heute schicke K. die Sing- und Orchesterstimmen der Oper Solimann ab. Sie seien nach Lipperts Angaben angefertigt. Lippert kenne die Berliner Art. Der Souffleurpart scheine K. aber notwendig, Direktor Weber werde damit zufrieden sein. I.s Stück Die Künstler hätten K. sehr gefallen. Roose wird I. die Besetzung mitgeteilt haben. Auf Befehl des Kaisers sei gestern Goethes Iphigenie durch Betty gegeben worden. Der Zutritt sei gegen Austeilung von Billets frei gewesen. „Es waren Bömische Dörfer“. Ein gewisser Weiß vom Schikaneder'schen Theater frage täglich nach I.s Entscheidung in Betreff des Korsars aus Liebe. Dank für die Medaille.

Zitierhinweis

Von Siegfried Gotthelf Koch. Wien, 8. Januar 1800. Mittwoch (Regest). In: August Wilhelm Ifflands dramaturgisches und administratives Archiv. Digitale Edition, hg. v. Klaus Gerlach. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 8 vom 29.04.2019. URL: https://iffland.bbaw.de/v8/A0001172


Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuellste Version dieses Dokuments.

https://iffland.bbaw.de/A0001172

Versionsgeschichte

Dieses Dokument liegt auch in älteren Versionen der digitalen Edition „Ifflands Archiv“ vor. Die Versionen, die eine Änderung gegenüber der jeweiligen Vorgängerversion beinhalten, sind mit hervorgehoben.