| 1Mit vieler Freude kann ich Ew: WohlGeb: melden daß des Königs Majestät! Ihnen zu Mittwoch als den 10ten May, hier zu sehen begehren; Was schlagen Sie dazu vor? Ich muß Bemercken daß ein Ballet ist.

Die Toscana sollte hier ins Concert singen, nachdem ich aber Ihr Urtheil, von Ihnen erfahren, ist es abgesagt.

Sonderbar ist das Urlaubsgesuch der Mad: Unzelmann, statt Carlsbad, Hamburg zu wählen, wann die Berliner es nur nicht für Faulheit auslegen.

Wie ich höre soll Herr Hübsch gefallen, ich finde Ihm nicht theuer.

Potsdam d 30.ten April 1797.

Ganz der Ihrige Ritz

Zitierhinweis

Von Johann Friedrich Ritz. Potsdam, 30. April 1797. Sonntag. In: August Wilhelm Ifflands dramaturgisches und administratives Archiv. Digitale Edition, hg. v. Klaus Gerlach. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 10 vom 28.08.2020. URL: https://iffland.bbaw.de/v10/A0000881


Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuellste Version dieses Dokuments.

https://iffland.bbaw.de/A0000881

Versionsgeschichte

Dieses Dokument liegt auch in älteren Versionen der digitalen Edition „Ifflands Archiv“ vor. Die Versionen, die eine Änderung gegenüber der jeweiligen Vorgängerversion beinhalten, sind mit hervorgehoben.