Achtung! Bei diesem Dokument handelt es sich um die archivierte Version 4 vom 14.02.2018. Zur aktuellen Version 8 vom 29.04.2019 gelangen Sie hier.

Regest: I. widerspricht Labes' Behauptung, er hätte ihm ein Benefiz versprochen. Benefize seien „eine Gnadensache Sr Majestät, welche kein Direktor für sich versprechen kann“. I. ziehe einen Strich unter die Benefizien, die vor seiner Direktion gewährt wurden: „Ich ehre den Fleiß, wie das Genie. Aber das mehrere oder mindere Talent macht doch von selbst eine Classification über welche der vernünftige und bescheidene Künstler hinauszuschreiten nicht begehren sollte“. Würden jedoch in Zukunft die Benefizien wie bisher vergeben werden, werde er an ihn denken.

Zitierhinweis

An Franz Wilhelm Christian Labes. Berlin, 29. April 1797. Samstag (Regest). In: August Wilhelm Ifflands dramaturgisches und administratives Archiv. Digitale Edition, hg. v. Klaus Gerlach. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 4 vom 14.02.2018. URL: https://iffland.bbaw.de/v4/A0000600


Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuellste Version dieses Dokuments.

https://iffland.bbaw.de/A0000600

Versionsgeschichte

Dieses Dokument liegt auch in älteren Versionen der digitalen Edition „Ifflands Archiv“ vor. Die Versionen, die eine Änderung gegenüber der jeweiligen Vorgängerversion beinhalten, sind mit hervorgehoben.