Achtung! Bei diesem Dokument handelt es sich um die archivierte Version 7 vom 17.12.2018. Zur aktuellen Version 8 vom 29.04.2019 gelangen Sie hier.

Regest: S. bittet um baldige Durchführung des Benefizes für das abgebrannte Theater. Die jetzige Zeit sei in „Königsberg für die Bühne die schlimmste“. Die Einnahmen seien gering, die Mitglieder hätten „schon 2 Wochen halbe Gage erhalten“. Einen Teil des Benefizes habe er bestimmt für die Anschaffung der Opern Don Juan u. Axur. Weiteres Geld benötige er für andere Opern. Der preußische Adel habe zur Huldigung durch den Oberforstrat Jester bei I. ein Stück bestellt. Weil das Theater die Dekorationen anschließend behalten könne, bittet S.teinberg I. , „4 oder 5 geschmackvolle Decorationen“ vorkommen zu lassen, die man anderweitig verwendenden könne.

Zitierhinweis

Von Carl Steinberg. Königsberg, 3. April 1798. Dienstag (Regest). In: August Wilhelm Ifflands dramaturgisches und administratives Archiv. Digitale Edition, hg. v. Klaus Gerlach. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 7 vom 17.12.2018. URL: https://iffland.bbaw.de/v7/A0000567


Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuellste Version dieses Dokuments.

https://iffland.bbaw.de/A0000567

Versionsgeschichte

Dieses Dokument liegt auch in älteren Versionen der digitalen Edition „Ifflands Archiv“ vor. Die Versionen, die eine Änderung gegenüber der jeweiligen Vorgängerversion beinhalten, sind mit hervorgehoben.