Regest: Herr Hübsch sei nicht fertig, also müsse Lodoiska gespielt werden, Greibe habe Zahnschmerzen, Erwähnung einer „Ohrfeige“, Fleck werde „beytragen, die Sache gütlich beyzulegen“, er wolle I. morgen besuchen. Fleck halte von Kotzebues „Stück gar nichts“. Fleck fordere eine „Geldstrafe“ für beide. R. meint, es können ihnen ergehen  Kappe und Romann sind zwei Figuren aus Ifflands Stück Die Jäger.
 [Schließen]
„wie Kappe und Romann“
. Erörterung von Besetzungsfragen, Erwähnung von Beschort und Das Blatt hat sich gewendet, Schwadtke und Labes in Betreff auf Die offne Fehde, Beschort in Betreff auf Minna von Barnhelm. Unzelmann freue sich darauf, am Sonntag den  Eine Rolle in Minna von Barnhelm, das Stück wurde am 11. Juni aufgeführt.
 [Schließen]
Paul Werner
zu spielen. Beschort werde mit dem Neusonntagskind nicht fertig, es soll deshalb die Liebe im Narrenhause gespielt werden. Eysig werde „zu H Geh: Rath Bertram gehen“, um „das Lustspiel: die Zwillinge zu erbitten. Wenn in Charlottenburg die Zauberin Sidonia gegeben werde und in Berlin zugleich gespielt werden muss, so solle Der Baum der Diana gegeben werden, allerdings „nur mit Variationen“. „Für Labes als Sylvio - H Ambrosch. Leidel, Zimmerle und Benda als Choristen „wie schon bei der Potsdammer Aufführung.

Zitierhinweis

Von Hermann Friedrich Rüthling. Berlin, 7. Juni 1797. Mittwoch (Regest). In: August Wilhelm Ifflands dramaturgisches und administratives Archiv. Digitale Edition, hg. v. Klaus Gerlach. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 8 vom 29.04.2019. URL: https://iffland.bbaw.de/v8/A0000549


Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuellste Version dieses Dokuments.

https://iffland.bbaw.de/A0000549

Versionsgeschichte

Dieses Dokument liegt auch in älteren Versionen der digitalen Edition „Ifflands Archiv“ vor. Die Versionen, die eine Änderung gegenüber der jeweiligen Vorgängerversion beinhalten, sind mit hervorgehoben.