Achtung! Bei diesem Dokument handelt es sich um die archivierte Version 3 vom 12.01.2018. Zur aktuellen Version 8 vom 29.04.2019 gelangen Sie hier.

Regest: Trauer über den Tod Friedrich Wilhelm II. Wegen des Todes „waren so viele Sachen wieder zu berichtigen“. S. bittet I., sich beim König für das Königsberger Theater einzusetzen, er bittet um ein Benefiz. Der König werde „seinem Lieblingsschauspieler und Dichter“ nichts abschlagen. S. gibt die angebotene Oper zurück, wünscht dagegen das Manuskript von I.s. Stück „die Erinnerung“ behalten zu können. Er verspreche sich davon „einen reichlichen Ertrag“. Er fragt im  Steinberg und Iffland sind Freimaurer.
 [Schließen]
„brüderlichsten Vertrauen“
, ob es ratsam sei, nach Berlin zu kommen, um beim König vorzusprechen.

Zitierhinweis

Von Carl Steinberg. Königsberg, 5. Dezember 1797. Dienstag (Regest). In: August Wilhelm Ifflands dramaturgisches und administratives Archiv. Digitale Edition, hg. v. Klaus Gerlach. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 3 vom 12.01.2018. URL: https://iffland.bbaw.de/v3/A0000538


Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuellste Version dieses Dokuments.

https://iffland.bbaw.de/A0000538

Versionsgeschichte

Dieses Dokument liegt auch in älteren Versionen der digitalen Edition „Ifflands Archiv“ vor. Die Versionen, die eine Änderung gegenüber der jeweiligen Vorgängerversion beinhalten, sind mit hervorgehoben.