Regest: N. N. meldet, dass er am 10. in Stuttgart angekommen sei und den beiliegenden Brief der Schauspielerin Böheim bereits vor 9 Tagen erhalten habe. N. N. habe der B. mitgeteilt , dass der Vater wünsche, dass sie nach Berlin zurückkehre, die "hiesige Intendanz" habe nichts dagegen. N. N. habe jedoch erfahren, dass die B. von dem Kurfürstlichen Hofmusiker Graff oft besucht werde und ihn heiraten wolle. Graff sei ein 28jähriger Mann und in Stuttgart fest engagiert. Es bestehe wenig Hoffnung, dass die B. nach Berlin zurückkehre.

Zitierhinweis

Von N. N. (einem Herrn in Stuttgart) an Johann Michael Böheim. Stuttgart, 26. August 1804. Sonntag (Regest). In: August Wilhelm Ifflands dramaturgisches und administratives Archiv. Digitale Edition, hg. v. Klaus Gerlach. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 10 vom 28.08.2020. URL: https://iffland.bbaw.de/v10/A0000465


Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuellste Version dieses Dokuments.

https://iffland.bbaw.de/A0000465

Versionsgeschichte

Dieses Dokument liegt auch in älteren Versionen der digitalen Edition „Ifflands Archiv“ vor. Die Versionen, die eine Änderung gegenüber der jeweiligen Vorgängerversion beinhalten, sind mit hervorgehoben.