Regest: B. schickt ein Manuskript und berichtet über ein gescheitertes Engagement. Man habe B. getäuscht, er sei nach Prag(?) gereist. Schon vor Jahren habe Kotzebue ihn an den Grafen von Pachta empfohlen, damals konnte B. aber nicht zusagen. Nun sei er gereist, habe auch gespielt und Beifall erhalten, sei aber wieder zurückgereist. I. möge das Manuskript lesen, B. habe das Werk geschrieben, nachdem er Schillers Erziehung genoß“.

Zitierhinweis

Von Berling. Prag (?), zweite Hälfte 1801 (?) (Regest). In: August Wilhelm Ifflands dramaturgisches und administratives Archiv. Digitale Edition, hg. v. Klaus Gerlach. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 8 vom 29.04.2019. URL: https://iffland.bbaw.de/v8/A0000419


Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuellste Version dieses Dokuments.

https://iffland.bbaw.de/A0000419

Versionsgeschichte

Dieses Dokument liegt auch in älteren Versionen der digitalen Edition „Ifflands Archiv“ vor. Die Versionen, die eine Änderung gegenüber der jeweiligen Vorgängerversion beinhalten, sind mit hervorgehoben.