| 1Könnten u möchten Sie wohl für mich u mein liebes armes Weib die Liebe haben uns den Regulus auf 8 Tage anzuvertrauen, damit ich ihn ihr zum Durchlesen schicken könnte? In 8 Tagen soll sie ihn ohne ihn aus Händen gegeben zu haben gewis zurücksenden.

Ich höre Sie besitzen auch den Ion; Möchten Sie mir wohl das Manuskript auf einen Tag zur Durchsicht mittheilen. Ich habe zwar schon für Göthe Sachen daraus komponirt, kenne aber das Ganze noch nicht.

Nochmals tausend Dank für den herrlichen Genus gestern Abend

Ihr Reichardt

B d 7ten Febr. 2

Zitierhinweis

Von Johann Friedrich Reichardt. Berlin, 7. Februar 1802. Sonntag. In: August Wilhelm Ifflands dramaturgisches und administratives Archiv. Digitale Edition, hg. v. Klaus Gerlach. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 8 vom 29.04.2019. URL: https://iffland.bbaw.de/v8/A0000380


Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuellste Version dieses Dokuments.

https://iffland.bbaw.de/A0000380

Versionsgeschichte

Dieses Dokument liegt auch in älteren Versionen der digitalen Edition „Ifflands Archiv“ vor. Die Versionen, die eine Änderung gegenüber der jeweiligen Vorgängerversion beinhalten, sind mit hervorgehoben.