Regest: Z. schicke ein neues Schauspiel, das seinen Lorbeerkranz übertreffe, auch würden darin politische Meinungen berührt, deshalb sei er sicher, dass I. das Stück annehmen werde. Z. bitte nochmals, dass sich I. um die Honorarzahlung für Z.s Stück Die Freunde kümmere. Die Gräfin Lichtenau, der Marquis Lucchesini und der Regisseur Fleck seien Zeugen. Z.s Verhältnisse hätten ihn genötigt, sich von Arnstein 15 Friedrich d'or vorstrecken und eine Anweisung an I. senden zu lassen. Kotzebues Stück Das neue Jahrhundert sei ausgepfiffen worden, die Wache machte dem Tumult eine Ende. Man hoffe sehnlich auf ein neues Stück von I., denn es wolle kein Stück gefallen. Z. könne I. helfen, seine Stücke nach Petersburg zu bringen. Der Kaiser Paul lasse die besten Sachen ins Russische übersetzen.

Zitierhinweis

Von Friedrich Wilhelm Ziegler. Wien, 6. Januar 1800. Montag (Regest). In: August Wilhelm Ifflands dramaturgisches und administratives Archiv. Digitale Edition, hg. v. Klaus Gerlach. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 8 vom 29.04.2019. URL: https://iffland.bbaw.de/v8/A0000259


Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuellste Version dieses Dokuments.

https://iffland.bbaw.de/A0000259

Versionsgeschichte

Dieses Dokument liegt auch in älteren Versionen der digitalen Edition „Ifflands Archiv“ vor. Die Versionen, die eine Änderung gegenüber der jeweiligen Vorgängerversion beinhalten, sind mit hervorgehoben.