Regest: M. bietet die Oper  Von Peter Winter ist eine Oper dieses Titels nicht nachweisbar. In Winters schon 1784 aufgeführter Oper Das Hirtenmädchen spielen andere Personen als die von Mandel im Brief genannten. Möglicherweise handelt es sich um eine Bearbeitung dieser Oper.
 [Schließen]
Das Mayenfest der Hirtin
zum Verkauf. Das Buch habe, auf Natur und Wahrheit gestützt, eine sehr interessante Handlung und Poesie. Die Oper sei von dem kurpfälzischen Kapellmeister Winter. – Bei dieser Gelegenheit wolle M. bekannt machen, dass er in Verbindung mit dem Ritter von Steinsberg stehe. M. sei bei Steinsberg Direktionsinspektor und leite die ganze große Gesellschaft. Nachdem sie im verflossenen Winter bis Ende März in Augsburg gespielt hätte, sei sie jetzt bis 26. Mai in Regensburg und werde dann nach Karlsbad gehen, wo sie ihre Sommerdirektion habe. Da M. wegen dieser Stellung mit Herrn von Kotzebue und anderen Dichtern korrespondiere, werde es I. nicht verwundern, wenn M. um die Ehre buhle, mit dem großen „Menschendarsteller“ in Briefwechsel zu treten. Mit Kotzebue habe er einen Kontrakt geschlossen, der M. erlaube, alle neuen Stücke für den Preis von 5 Dukaten zu spielen. Kotzebue habe eingesehen, dass an kleinen Theatern wie Augsburg und Karlsbad die Dichter nicht mehr verdienen könnten. I. solle auch den Versuch wagen. I. möge ein Verzeichnis seiner neuen Stücke schicken, dann würde es M. zum Vergnügen gereichen, die Bühne mit I.s Stücken zu bereichern.

Zitierhinweis

Von Karl Freiherr von Mandel. Ingolstadt, 23. April 1800. Mittwoch (Regest). In: August Wilhelm Ifflands dramaturgisches und administratives Archiv. Digitale Edition, hg. v. Klaus Gerlach. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 8 vom 29.04.2019. URL: https://iffland.bbaw.de/v8/A0000249


Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuellste Version dieses Dokuments.

https://iffland.bbaw.de/A0000249

Versionsgeschichte

Dieses Dokument liegt auch in älteren Versionen der digitalen Edition „Ifflands Archiv“ vor. Die Versionen, die eine Änderung gegenüber der jeweiligen Vorgängerversion beinhalten, sind mit hervorgehoben.