Regest: W. meldet, dass Madame Frölich für einige Tage in die Stadt komme und nach dem  Möglicherweise handelt es sich um Charles-Simon Favarts Singspiel "Das Rosenmädchen oder das Fest der weiblichen Tugend". Weder dieses Stück noch ein anderes mit diesem Titel wurde in der in Frage kommenden Zeit aufgeführt.
 [Schließen]
Rosenmädchen
fragen werde. W. will wissen, was er ihr sagen soll. W. dankt I. für das Engagement der Schauspielerin Maaß, er halte sie für „eine recht schätzbare Akquisition“.

Zitierhinweis

Von Bernhard Anselm Weber. Berlin, 7. Mai 1805. Dienstag (Regest). In: August Wilhelm Ifflands dramaturgisches und administratives Archiv. Digitale Edition, hg. v. Klaus Gerlach. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 8 vom 29.04.2019. URL: https://iffland.bbaw.de/v8/A0000215


Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuellste Version dieses Dokuments.

https://iffland.bbaw.de/A0000215

Versionsgeschichte

Dieses Dokument liegt auch in älteren Versionen der digitalen Edition „Ifflands Archiv“ vor. Die Versionen, die eine Änderung gegenüber der jeweiligen Vorgängerversion beinhalten, sind mit hervorgehoben.